Gaube

Aus Wissen Wiki
(Weitergeleitet von Dachgaube)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Gaube, oder (zumindest in Süddeutschland) fachlich richtiger Gaupe, auch Dachgaube bzw. Dachgaupe ist ein Dachhaus innerhalb geneigter Dachflächen. Die Gaube dient der Belüftung, Belichtung und Vergrößerung des Dachraumes.

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Gaubenformen und -arten.

Flachdachgaube Schleppgaube Dreiecksgaube Trapezgaube
Flachdachgaube Schleppgaube Dreiecksgaube Trapezgaube
Satteldachgaube Walmgaube Zwerchgiebel Leseberggaube
Satteldachgaube Walmgaube Zwerchgiebel Leseberggaube
Bogendachgaube Fledermausgaube Ochsenauge Loggia
Bogendachgaube Fledermausgaube Ochsenauge (Dach-)Loggia

keine Gaube

Wiederkehr
Wiederkehr

keine Gaube

dient Zeilenumbruch

Ergänzende Hinweise zu den Gaubenformen

  • Schleppgaube oder auch Schleppdachgaube: Dachform entspricht der des Pultdaches
  • Dreiecksgaube oder auch Spitzgaube
  • Trapezgaube oder auch liegende Schleppgaube
  • Satteldachgaube oder auch Giebelgaube
  • Zwerchgiebel oder auch Zwerchhaus, Lukarne
  • Bogendachgaube oder auch Tonnendachgaube
  • Ochsenauge oder auch Oculi steht häufig als Synonym für Fledermausgaube. Genau betrachtet handelt es sich primär um eine abgeschleppte Bogendachgaube deren Dachanschlusslinie im Gegensatz zur Fledermausgaube nur leicht angescheift ist. Dazu steht das Fenster (meist) nicht vertikal, sondern mit seiner Oberkante abgekippt Richtung Traufe. Der ganze Gaubenkörper ist meist relativ klein.

Keine Gauben sind:

  • Dacheinschnitt, Negativgaube oder auch Loggia.
  • Wiederkehr Hier dargestellt um den Unterschied zum Zwerchgiebel zu verdeutlichen. Sie ist die Wiederkehr (Spiegelung) der Hauptdachgeometrie über einem vorspringendem Gebäudeteil.

Siehe auch