Einsatzbereich (DB+)

Aus Wissen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
pro clima DB+
Armierte Dampfbremse- und Luftdichtungsbahn aus Baupappe, feuchtevariabel

Armierte hydrosafe Dampfbrems- und Luftdichtungsbahn aus Baupappe, feuchtevariabel

erhöhter Schutz der Konstruktion bei unvorhergesehener Feuchte durch feuchtevariablen sd-Wert

Zusammenfassung

Einsatz als Dampfbremse und Luftdichtungsbahn bei allen außen diffusionsoffenen Konstruktionen in Dach, Decke oder Wand– Kombination z. B. mit pro clima SOLITEX-Bahnen, Holzfaser- und MDF-Platten. Bei außen diffusionsdichten Flach- und Steildachkonstruktionen. Für Gründächer bieten die INTESANA bzw. die INTELLO-Bahnen ein größeres Bauschadens-Freiheits-Potenzial.
Siehe auch: Konstruktionsempfehlung - Neubau - Auszug Studie


Im Detail

Die Dampfbremspappe pro clima DB+ ist als innere Begrenzung für Wärmedämmkonstruktionen mit allen faserförmigen Dämmmaterialien einsetzbar. Dazu zählen Konstruktionen mit Zwischensparrendämmungen bei geneigten Steildachkonstruktionen, Flachdach- sowie Gründachkonstruktionen. Diese Konstruktionen können je nach Dachbauteilart außen sowohl mit diffusionsoffenen als auch mit diffusionshemmenden bzw. diffusionsdichten Bauteilschichten begrenzt sein.

Weiterhin kann die DB+ in Zwischendecken als Dampfbremse und Luftdichtungsebene eingesetzt werden. Dazu zählen Decken zu unbeheizten Dachgeschossen (Dachspitz) und auch Fußböden zu unbeheizten Kellerräumen.

In Holzrahmenbauwänden kann die pro clima DB+ eingesetzt werden, um die erforderliche Dampfbremse bzw. die Luftdichtheit herzustellen.

In Häusern mit mehreren Wohnparteien kann die Dampfbremspappe eingesetzt werden, um die Luftdichtheit zwischen den einzelnen Wohnungen herzustellen und den Schallschutz zu unterstützen bzw. die Übertragung von Gerüchen durch die Bauteile zu vermeiden.

Weitere für die Erstellung von bauschadensfreien Konstruktionen notwendige Informationen enthält die folgende Seite: