81fünf high-tech & holzbau AG: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wissen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K
Zeile 72: Zeile 72:
 
*{{homepage|www.81fuenf.de}}
 
*{{homepage|www.81fuenf.de}}
  
[[Kategorie:Verbände - Vereinigungen| ]][[Kategorie:Baukonzepte| ]][[Kategorie:Glossar| ]]
+
[[Kategorie:Verbände - Vereinigungen| 81]][[Kategorie:Baukonzepte| 81]][[Kategorie:Glossar| 81]]

Version vom 26. Januar 2010, 18:56 Uhr

Das Unternehmen

Die 81fünf high-tech & holzbau AG ist ein Zusammenschluss von Holzbauunternehmen, Architekten, Vertriebsgesellschaften und Haustechnikern. Sie eint das Ziel, in ihrer Region als Marktführer wohngesunde Häuser, Gewerbebauten und Modernisierungen nach dem Hauskonzept 81fünf zu realisieren. Verbunden in der Herausforderung die Marktveränderungen aufgrund Neubaurückgang, Globalisierung, Automatisierung und Zentralisierung erfolgreich zu meistern.

Historie

  • 1993 LBS-Öko-Haus, beauftragt von der LBS Münster/Düsseldorf.
  • 1996 Gründung der 81fünf high-tech & holzbau AG.
  • 2000 Erstes LBS-SolarComfort-Haus (Passivhaus), beauftragt von der LBS Münster/Düsseldorf.

Ziel

Im Jahre 2010 sind 120 Unternehmen Mitglied in der 81fünf AG. Alle arbeiten auf einem hohen Niveau in Unternehmensführung und Vertrieb. Die flächendeckende Präsenz und gemeinsame Produktlinie führt zu erfolgreichem bundesweiten Marketing und hoher Interessentengewinnung. Neben der Kernkompetenz im Haus- und Gewerbebau, ist man etabliert in den expandierenden Geschäftsfeldern Altbausanierung und Modernisierung. Basis der Vision:

  • Mitglieder sind Marktführer ihrer Region und bleiben es nachhaltig.
  • Mitgliedsunternehmen bleiben autark.
  • Arbeiten im Netzwerk ist die Arbeitsweise der Zukunft.
  • Angebot individueller Dienstleistungen, die die Betriebe nach vorne bringen und dauerhaft positionieren.
  • Die AG erstellt als Gruppe die notwendigen Werkzeuge und Dienstleistungen.
  • Kooperation mit nahe stehenden Vereinigungen wie AKÖH und QHA.

Bauphilosophie

Das Hauskonzept 81fünf orientiert sich konsequent an ökologischen Grundsätzen. Ökologisch Bauen bedeutet zum Einen Schaffung wohngesunder und behaglicher Räume, zum Anderen mit den Ressourcen sparsam umzugehen. Bevorzugter Baustoff: Holz, weil er am Besten die Anforderungen an umweltbewusstes und energiesparendes Bauen erfüllt. Ferner gilt:

  • Heizkosten sparend und Klima schützend.
  • Einsatz regenerativer Rohstoffe und Techniken.
  • Raumklima und Wohngesundheit verbessernd.
  • Nachhaltigkeit der Rohstoffe.
  • Aktiver Beitrag zur langfristigen Verbesserung der Umweltsituation. Zielsetzung ist es, zu einer nachhaltigen Umorientierung des Bauwesens hin zu Kosten- und Ressourcen sparenden Bautechniken sowie hohen ökologischen Standards beizutragen.

Architektur

  • Individuelle, kundenorientierte Gestaltung und Grundrisse, vom Einfamilienhaus bis zum Geschosswohnungsbau
  • Durchdachte Grundrisse bieten größtmögliche Nutzung der Wohnfläche.
  • Helle lichtdurchflutete Räume bestimmen die Architektur.
  • Klar in der Formsprache: Zeitlos - Wert erhaltend.
  • Kosten- sowie Funktionsoptimiert und gleichzeitig ästhetischer Gewerbebau.

energetisches Konzept und Qualität

Bauten werden in Niedrigneregie- - bis Passivhausbauweise erstellt. Kernelemente der Bauweise:

  • Hoher Wärmeschutz: U-Wert der Standard-Außenwände ≤ 0,18 W/(m²K).
  • Sorgfältige Luftdichtigkeit der Gebäudehülle zur Reduzierung der Energieverluste, Vermeidung von Bauschäden (Schimmel) und Wohnbehaglichkeit (s. Zugerscheinungen, trockene Raumluft).
  • Diffusionsfähigkeit der Gebäudehülle.
  • Aktive und passive Nutzung der Sonnenenergie.
  • Effiziente und innovative Heizsysteme.
  • Bedarfsgesteuerte Lüftung (Lüftungsanlagen sind obligatorisch).
  • Qualitätskontrolle durch Luftdichtigkeitstest: Blower Door-Test
  • Güteüberwachung durch externe Kontrollen. Empfohlen: GHAD e.V.

optionale Leistungen

Fürsorge - Lebensqualität
  • elektrosensible Menschen und Allergiker: Lebensqualität erstellt in Kooperation mit Umwelt- und Gesundheitsinstituten.
  • Gesundheitssicherung der Bewohner durch Kenntnis über Inhaltsstoffe und deren Vermeidung in Baumaterialien.
  • Begleitung der Farb- und Raumgestaltung.
  • Beratung zur Inneneinrichtung und Gartenplanung.
  • Beratung zu Feng Shui und Radiästhesie.
  • Eigenleistungen zur Kosteneinsparung möglich.

Referenzen

  • Erster siebengeschossiger Holzbau in Berlin (Kaden + Klingbeil).
  • Freiburger Projekt Vogelnest (Zimmerei Grünspecht).
  • 2004 Auszeichnung zweier 81fünf-Häuser (Holzbau Kielwein,Eschach und AKB Holzbau, Stutensee) mit ALLÖKH® -Siegel [1] (Allergikergerechtes Ökohaus nach dem IUG, Fulda).

Partner- und Mitgliedschaften

Weblinks