Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Aus Wissen Wiki
Version vom 9. April 2010, 11:32 Uhr von Willink (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: ===Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)=== ====Aufgaben und Struktur==== Zentrales Anliegen der Politik des Bundesministeriums für Wirtschaft und ...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Aufgaben und Struktur

Zentrales Anliegen der Politik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist es, das Fundament für wirtschaftlichen Wohlstand in Deutschland mit breiter Teilhabe aller Bürger sowie für ein modernes System der Wirtschaftsbeziehungen zu legen.

Hiervon leiten sich diverse Zielsetzungen als Richtschnur für konkretes politisches Handeln ab, zum Beispiel:

  • dauerhafte Wachstums- und Wettbewerbschancen für den Standort Deutschland,
  • ein hoher Beschäftigungsstand,
  • die Stärkung der kleinen und mittelständischen Betriebe
  • die Förderung von neuen Technologien und Innovationen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft,
  • die Verbindung ökonomischer und ökologischer Ziele,
  • die Vertiefung der weltweiten Arbeitsteilung und eines freien Welthandels,
  • aktive Gestaltung des Wandels von der Industrie- zur wissensbasierten Informationsgesellschaft,
  • eine gesicherte Energieversorgung zu angemessenen Preisen.

Für das BMWi stellt sich damit die ständige Aufgabe, die Bedingungen für wirtschaftliches Handeln auf der Basis von persönlicher und unternehmerischer Freiheit, Wettbewerb und Stabilität zu gestalten und zu verbessern. Dieser Aufgabe entsprechen gesetzgeberische, administrative und koordinierende Funktionen des Ministeriums z.B. in der Wettbewerbs-, und Europapolitik sowie in der Mittelstands-, Energie- oder Außenwirtschaftspolitik.

Die an den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft ausgerichtete Politik hat sich gerade in schwierigen Phasen der wirtschaftlichen Entwicklung bewährt. Mit einer zukunftsgerichteten Wirtschaftspolitik müssen dauerhafte Perspektiven für mehr Beschäftigung am Standort Deutschland gesichert werden.

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)

Adresse

BMWi Berlin
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 18 615 0
Telefax: +49 (0) 30 18 615 7010
BMWi Bonn
Villemombler Str. 76
53123 Bonn
Postanschrift: 53107 Bonn
Telefon: +49 (0) 228 99 615 0
Telefax: +49 (0) 228 99 615 4436
Internet: www.bmwi.de
Infotelefon zu Mittelstand und Existenzgründung
Tel.: 0180 5 615 001 (0,14 Euro/Min. aus den Festnetzen und max. 0,42 Euro/Min. aus den Mobilfunknetzen)
Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
Gründerinnenhotline
Tel.: 0180 5 615 002 (0,14 Euro/Min. aus den Festnetzen und max. 0,42 Euro/Min. aus den Mobilfunknetzen)
Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 20:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
Finanzierungshotline
Tel.: 03018 615-8000
Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr
Hotline für von der Finanzkrise betroffene Mittelständler
Tel.: 0180 5 615 007 (0,14 Euro/Min. aus den Festnetzen und max. 0,42 Euro/Min. aus den Mobilfunknetzen)
Montag bis Donnerstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr