Hauptmenü öffnen

Dichte ρ (rho)

auch Rohdichte, Materialdichte, Stoffdichte, Massendichte, ist eine aus der Physik abgeleitete Größe.

Bezeichnung erfolgt mit dem griechischen Buchstaben ρ (Rho).

Sie beschreibt das Verhältnis der Masse eines Stoffes zum Volumen.

Definition von Dichte: Dichte (ρ) = Masse (m) durch Volumen (V).
Formel von Dichte: ρ = m / V
Einheit: ρ = kg/m³
Umrechnung 1.000 kg/m³ =
(entspricht Wasser)
1.000.000 g/m³
0,001 kg/cm³
1 g/cm³

Die Dichte steht häufig in relativ großer Abhängigkeit zum umgebenden Druck und Temperatur.
Beispiele:

  • Die Dichte der Luft bewegt sich zwischen 1,224 kg/m³ (bei 0 °C; 960 hPa) und 1,172 kg/m³ (bei 34 °C; 1030 hPa)
  • Die Dichte vom Wasser schwankt zwischen 0,999 g/cm³ bei 0 °C und 0,958 g/cm³ bei 100 °C, jeweils bei einem Druck von 1013,3 Pa.
  • Die Dichte von Dampf entspricht 0,590 kg/m³ (1013 hPa)

1 mbar entspricht 1 hPa (Hektopascal) bzw. 100 Pa

Auswirkungen

Hohe Rohdichten bewirken in der Regel einen

Dies ist besonders wichtig in Leichtbauteilen wie Dachgeschossen und Holzrahmenkonstruktionen.