Hauptmenü öffnen

Einsatzbereich (SOLITEX FRONTA QUATTRO connect)

Einsatz als Wandschalungsbahn hinter geschlossenen und offenen Fassaden (Lückenschalung, bis 35 mm Lückenbreite - Schalungsbreite = min. 3x Lückenbreite). Verlegung auf Schalungen, Holzwerkstoffplatten sowie allen matten- und plattenförmigen Wärmedämmstoffen.

  • Sie kann als Außen­dich­tungs­bahn di­rekt auf die Ständer bzw. Dämmung so­wie als Wand­scha­lungs­bahn auf Scha­lun­gen aus Mas­siv­holz oder Holz­werk­stoff­plat­ten ver­legt wer­den.
  • Sie ver­hin­dert die ober­flächen­na­he Durch­strömung von hin­terlüfte­ten Kon­struk­tio­nen mit kal­ter Außen­luft und sorgt für ei­ne op­ti­ma­le Wir­kung der Wärmedämmung.


Die Bahn schließt bei entsprechender Verklebung luftdicht ab und schützt die Konstruktion vor Feuchte.

pro clima SOLITEX FRONTA QUATTRO connect
Prinzipskizze Lückenschalung

Schlagregen und Lückenschalung

Die SO­LI­TEX FRON­TA QUAT­TRO connect erfüllt auf­grund ih­rer sehr ho­hen Schlagregen­dicht­heit und ih­rer ex­trem ho­hen Reißfes­tig­keit ho­he An­for­de­run­gen an die Si­cher­heit der Kon­struk­ti­on während der Bau­pha­se und ist bis zu 6 Mo­na­ten frei be­witter­bar.

Der ak­ti­ve Dif­fu­si­ons­trans­port durch die mo­no­li­thi­sche Po­ly­mer-Mem­bran sorgt für dau­er­haft tro­ckene Bau­tei­le. Die schwarze Bahn kann hin­ter Lücken­scha­lun­gen mit max. 35 mm Lücke und mind. 20 mm Hin­terlüftung ein­ge­setzt wer­den. Die Außen­be­klei­dung muss da­bei mind. drei­mal so breit wie die Lücke sein.


Für die pro clima SOLITEX FRONTA QUATTRO connect gilt: