Einsatzbereich (SOLITEX MENTO 1000 connect): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wissen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
3-lagige Unterdeck-/ Unterspannbahn <br /> mit 2 integrierten Selbstklebezonen]]  
 
3-lagige Unterdeck-/ Unterspannbahn <br /> mit 2 integrierten Selbstklebezonen]]  
  
Einsatz als hochdiffusionsoffene [[Unterdeckbahn|Unterdeck-]] und [[Unterspannbahn]] für die Verlegung auf Schalungen, [[MDF]]- und Holzfaserunterdeckplatten und matten- bzw. plattenförmigen Wärmedämmstoffen.
+
Einsatz als diffusionsoffene [[Unterspannbahn|Unterspannung]] oder [[Unterdeckbahn|Unterdeckung]] auf Schalungen, [[MDF]] und Holzfaserunterdeckplatten sowie allen matten-/plattenförmigen Wärmedämmstoffen.
  
 
Im belüfteten Steildach
 
Im belüfteten Steildach

Aktuelle Version vom 26. November 2019, 12:07 Uhr

pro clima
SOLITEX MENTO 1000 connect
3-lagige Unterdeck-/ Unterspannbahn
mit 2 integrierten Selbstklebezonen

Einsatz als diffusionsoffene Unterspannung oder Unterdeckung auf Schalungen, MDF und Holzfaserunterdeckplatten sowie allen matten-/plattenförmigen Wärmedämmstoffen.

Im belüfteten Steildach

Die Anordnung einer Lüftungsebene zwischen der Bahn und dem Dämmmaterial ist nicht erforderlich.

Zur Einhaltung der Vorgaben des Regelwerks des deutschen Dachdeckerhandwerks kann es erforderlich sein nicht nur die Bahn zu verlegen, sondern Abklebungen vorzunehmen und Nageldichtbänder wie pro clima TESCON NAIDECK zu verwenden.


Für die pro clima SOLITEX MENTO 1000 connect gilt:


Siehe auch: