Hauptmenü öffnen

Kapillarität

Kapillarität am Beispiel von Wasser

Kapillarität (lat. capillaris: das Haar betreffend) beschreibt das Verhalten von Flüssigkeiten, die in Kontakt mit z. B. engen Röhren, Spalten (Kapillaren) stehen. Dabei steigt z. B. Wasser durch dessen Oberflächenspannung und der Grenzflächenspannung mit der Oberfläche des Feststoffes (auch) gegen die Gravitationskraft nach oben.

Dies ist ein Funktionsprinzip mit dem Bäume das Wasser von den Wurzeln bis zu den Blättern transportieren können.


Baustoffe mit Fasern oder sehr dünnen Röhrchen sind kapillar leitfähig, da Sie auf diese Weise viel Wasser transportieren können.