Regeldachneigung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wissen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
Die Regeldachneigung (RDN) ist die unterste Dachneigungsgrenze, bei der sich in der Praxis eine [[Dacheindeckung|Dachdeckung]] als regensicher erwiesen hat. Die RDN ist abhängig von den eingesetzten Deckungsmaterialien und kann bei dem Hersteller angefragt, oder der untenstehenden Tabelle entnommen werden.
+
<!---Die Regeldachneigung (RDN) ist die unterste Dachneigungsgrenze, bei der sich in der Praxis eine [[Dacheindeckung|Dachdeckung]] als regensicher erwiesen hat. Die RDN ist abhängig von den eingesetzten Deckungsmaterialien und kann bei dem Hersteller angefragt, oder der untenstehenden Tabelle entnommen werden.
  
  
Zeile 38: Zeile 38:
  
 
[[Zusatzmaßnahmen]] müssen ergriffen werden, wenn die Regeldachneigung des Deckmaterials um 6° unterschritten wird.
 
[[Zusatzmaßnahmen]] müssen ergriffen werden, wenn die Regeldachneigung des Deckmaterials um 6° unterschritten wird.
 
+
--->
  
 
[[Kategorie:Glossar]][[Kategorie:Normung]]
 
[[Kategorie:Glossar]][[Kategorie:Normung]]

Version vom 22. August 2007, 16:42 Uhr