Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wissen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
In dem Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks sind die anerkannten Regeln der Technik zusammengefasst, die die Grundlage für eine ordnungsgemäße und fachgerechte Ausführung von [[Dacheindeckung|Dachdeckungs-]] und Dachabdichtungsarbeiten darstellt. Dieses Regelwerk definiert wann für die Dacheindeckung [[erhöhte Anforderungen]] vorliegen und darauf basierend die Art der anzuwendenden Unterdeckung. Eine Nichtbeachtung der festgelegten Anforderungen stellt bereits einen Baumangel dar. Das Regelwerk wird regelmäßig dem neuesten Stand der Technik angepasst und aktualisiert. Es bietet so dem ausführenden Handwerker eine sichere Orientierung und Übersicht und bei Einhaltung der Vorgaben einen Schutz vor Mängelansprüchen.
+
In dem Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks sind die anerkannten Regeln der Technik zusammengefasst, die die Grundlage für eine ordnungsgemäße und fachgerechte Ausführung von [[Dacheindeckung|Dachdeckungs-]] und Dachabdichtungsarbeiten darstellt. Dieses Regelwerk definiert wann für die Dacheindeckung erhöhte Anforderungen vorliegen und darauf basierend die Art der anzuwendenden Unterdeckung. Eine Nichtbeachtung der festgelegten Anforderungen stellt bereits einen Baumangel dar. Das Regelwerk wird regelmäßig dem neuesten Stand der Technik angepasst und aktualisiert. Es bietet so dem ausführenden Handwerker eine sichere Orientierung und Übersicht und bei Einhaltung der Vorgaben einen Schutz vor Mängelansprüchen.
  
  
 
[[Kategorie:Bauphysik]][[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Bauphysik]][[Kategorie:Glossar]]

Version vom 22. August 2007, 16:27 Uhr

In dem Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks sind die anerkannten Regeln der Technik zusammengefasst, die die Grundlage für eine ordnungsgemäße und fachgerechte Ausführung von Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten darstellt. Dieses Regelwerk definiert wann für die Dacheindeckung erhöhte Anforderungen vorliegen und darauf basierend die Art der anzuwendenden Unterdeckung. Eine Nichtbeachtung der festgelegten Anforderungen stellt bereits einen Baumangel dar. Das Regelwerk wird regelmäßig dem neuesten Stand der Technik angepasst und aktualisiert. Es bietet so dem ausführenden Handwerker eine sichere Orientierung und Übersicht und bei Einhaltung der Vorgaben einen Schutz vor Mängelansprüchen.