Vollholzschalung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wissen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Vollholzschalung''' ist eine durchgängige Bekleidung (Schalung) aus massiven (bedeutet hier: durchgängig rein) Holzbrettern (sprich: Vollholz).  
+
Die '''Vollholzschalung''' ist eine durchgängige Bekleidung (Schalung) aus massiven (bedeutet hier: durchgängig rein) Holzbrettern (sprich: Vollholz). <br />
 +
'''Holzschalung''' und '''Schalung''' sind häufig verwendete Kurzformen für die Vollholzschalung.
 +
 
 
Die Verlegung erfolgt überwiegend durch Nagelung, kann aber auch verschraubt oder geklammert werden. Das ist jeweils Abhängig von den Maßen und dem Einsatzgebiet der Vollholzschalung.  
 
Die Verlegung erfolgt überwiegend durch Nagelung, kann aber auch verschraubt oder geklammert werden. Das ist jeweils Abhängig von den Maßen und dem Einsatzgebiet der Vollholzschalung.  
  
Vollholzschalungen werden mitunter als Träger der [[Dachhaut]] auf die [[Sparren]] verlegt. Bei diagonaler Anordnung kann eine aussteifende Wirkung erreicht werden. Zum Einsatz kommen in der Regel Rauspundbretter aus Nadelholz mit Nut- und Feder Verbindung.  
+
Vollholzschalungen werden mitunter als Träger der [[Dachhaut]] auf die [[Sparren]] verlegt. Bei diagonaler Anordnung kann eine aussteifende Wirkung erreicht werden. Zum Einsatz kommen in der Regel [[Rauspund]]bretter aus Nadelholz mit Nut- und Feder Verbindung.  
  
 
[[Bauphysik]]alisch ist eine Vollholzschalung im Vergleich zu [[Holzwerkstoffplatte]]n als vorteilhaft anzusehen, da es Feuchtespitzen abpuffern und einen niedrigen Widerstand gegenüber [[Diffusion]] hat.
 
[[Bauphysik]]alisch ist eine Vollholzschalung im Vergleich zu [[Holzwerkstoffplatte]]n als vorteilhaft anzusehen, da es Feuchtespitzen abpuffern und einen niedrigen Widerstand gegenüber [[Diffusion]] hat.

Version vom 15. März 2010, 12:44 Uhr

Die Vollholzschalung ist eine durchgängige Bekleidung (Schalung) aus massiven (bedeutet hier: durchgängig rein) Holzbrettern (sprich: Vollholz).
Holzschalung und Schalung sind häufig verwendete Kurzformen für die Vollholzschalung.

Die Verlegung erfolgt überwiegend durch Nagelung, kann aber auch verschraubt oder geklammert werden. Das ist jeweils Abhängig von den Maßen und dem Einsatzgebiet der Vollholzschalung.

Vollholzschalungen werden mitunter als Träger der Dachhaut auf die Sparren verlegt. Bei diagonaler Anordnung kann eine aussteifende Wirkung erreicht werden. Zum Einsatz kommen in der Regel Rauspundbretter aus Nadelholz mit Nut- und Feder Verbindung.

Bauphysikalisch ist eine Vollholzschalung im Vergleich zu Holzwerkstoffplatten als vorteilhaft anzusehen, da es Feuchtespitzen abpuffern und einen niedrigen Widerstand gegenüber Diffusion hat.